Das Team von PRO EHRENAMT schließt großartige Weihnachtaktion ab

Schals und Bettwäsche für die Aktion des Caritasverbandes im sozialen Adventskalender

Die traditionelle Weihnachtsaktion „Sterne schenken“ des Caritasverbandes Saarbrücken und Umgebung e.V. lief vom 01. Dezember bis zum 18. Dezember und war trotz erschwerter Umstände ein voller Erfolg. Und das, obwohl noch vor Ende der Aktion der Lockdown die ambitionierte Aktion mit ca. 200 Wünschen durchkreuzte und kurzfristig umgeplant werden musste. So endete die Aktion gezwungenermaßen bereits am 15. Dezember, da Einkäufe vor Ort nicht mehr möglich waren. (…) „Darauf hat der Caritasverband kurzfristig reagiert. „Das Ziel, alle Wünsche zu erfüllen, sollte unter keinen Umständen aufgegeben werden. Denn Schicksale von Familien und Einzelpersonen lassen sich nicht durch einen Lockdown ausblenden oder verschieben, handeln ist gefragt“ so Frau Kimmig zur Motivation des Verbandes.

 „Ein herzliches Dankeschön geht an all die Spender und Wünscheerfüller, die sich tatkräftig an unserer Aktion beteiligt haben. Wir sind unheimlich froh und dankbar, dass sich Menschen bereit erklärt haben, uns zu helfen. Diese gelebte Solidarität untereinander ist gerade in diesem Jahr von enorm wichtiger Bedeutung“ so Frau Anton-Wachall, Leiterin der familienunterstützenden Dienste im Caritasverband‘

Das Team von PRO EHRENAMT hat dem Caritasverband Saarbrücken und Umgebung e.V. im Zuge der Aktion „Sozialer Adventskalender“ eine eigene Sachspende zukommen lassen, Schals und hübsche Bettwäsche wurden gesammelt.  Der digitale „soziale Adventskalender“ der Saarbrücker Herausforderung öffnete 24 Türchen, um Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, einer Organisation etwas Gutes zu tun.   Frau von Teutul übergab die Sachspende zusammen mit Frau Katarina Schommer – Bundesfreiwilligendienstleistende bei der LAG.

Frau Anton-Wachall unterstreicht bei der Spendenübergabe die Wichtigkeit und das Ausmaß mit einem sehr schönen Vergleich:

„Eine Person sagt sich, dieser Gegenstand ist mir persönlich viel wert.  Aber jemandem anderen ist der Gegenstand noch viel mehr wert als mir und benötigt es viel dringender“.

 


Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles