mobisaar-Lotsen erleichtern das ÖPNV-Fahren

Info-Veranstaltung im Rathaus Schiffweiler zum besseren Nahverkehr



Zu einer Vorstellung des Projekts „mobisaar - Mobilität für alle" hat Bürgermeister Markus Fuchs, die "Macher" im mobisaar-Projekt ins Rathaus Schiffweiler eingeladen. mobisaar wird aktuell schon im Regionalverband Saarbrücken, im Saarpfalz-Kreis und seit November 2017 zusätzlich im Landkreis Neunkirchen – hier mit Unterstützung der Diakonie Saar – angeboten. Bis 2019 soll der Service saarlandweit verfügbar sein.

Die mobisaar-Lotsen helfen beim Ein- und Aussteigen und bringen Fahrgäste auf Wunsch auch von der Haustür bis zum Zielort und wieder zurück. Ziel ist es, die Fahrgäste in ihrer selbstständigen Mobilität zu unterstützen,  Zugangs- und Nutzungshemmnisse abzubauen und das Sicherheitsempfinden bei der Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel zu verbessern. Der Lotsen-Dienst kann per Telefon 06898-500 4000, über www.mobisaar.de oder die mobisaar-App gebucht werden. Alles was benötigt wird, ist ein gültiger Fahrschein.

Wie Kristina Lemke von LAG Pro Ehrenamt e. V. und Ingrid Wacht, Sozialverband VdK Saarland, in ihrem Vortrag ausführten, können sich auch ehrenamtliche Helfer im Projekt engagieren. Auf ihren Einsatz würden sie im Rahmen von Schulungen intensiv vorbereitet, so Wacht. Und was sollten diese Ehrenamtler mitbringen? „Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, Freude und Interesse am Umgang mit älteren Menschen oder Menschen mit einem Handicap haben", erläuterte Lemke. „Wichtig sei auch ein höfliches Auftreten, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft an Schulungen teilzunehmen", ergänzte Wacht. Interessiert können sich telefonisch melden bei LAG Pro Ehrenamt 0 681-938 59 743, dem Sozialverband VdK Saarland 0681-58459-129 oder der Bahnhofsmission/Diakonie Saar 0681 91032172.

Bürgermeister Fuchs hob hervor: „Auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln wir uns fortbewegen können, prägt nicht nur unseren Alltag, sondern macht auch die Lebensqualität und die Attraktivität unserer Gemeinde aus. Ich freue mich deshalb, dass mit unserer Unterstützung das Projekt „mobisaar" hier vor Ort angeboten wird."

Projektpartner von mobisaar: Die Saarbahn GmbH, das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso), das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, GmbH, die B2M Software GmbH, die Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH, die Neue Arbeit Saar GmbH, der Sozialverband VdK Saarland e.V., die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT E. V. und das DIAKONISCHE WERK AN DER SAAR GMBH/Bahnhofsmission.




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles