Wohnungslose erhalten eine medizinische Grundversorgung

Das Netzwerk in Saarbrücken bietet medizinische Geräte, Medikamente und praktische Hilfe



v.l.n.r. Oliver John, Hans Joachim Müller, Donna Alley-Wahl, Achim Köhler, Dirk Sold, Manfred Maurer, Wolfgang Schönberger, Dr. Christian Braun

Über das Unternehmensnetzwerk der Saarbrücker Herausforderung ist es gelungen, zahlreiche Spenden für die Praxis medizinische Grundversorgung für Wohnungslose des Diakonischen Werkes zu finden.

Heute übergaben der erste ehrenamtliche Regionalverbandsbeigeordnete Manfred Maurer, Donna Alley-Wahl, Praxismanagerin Kinderarztpraxis Wahl, M.A. und Dr. Christian Braun, Geschäftsführer und ärztlicher Direktor des Winterberg-Klinikums Spendenpakete an die Einrichtung. Darunter Blutdruckmessgeräte, Thermometer, Medikamente, Zahnbürsten und eine Geldspende über € 1000 für Medikamente - alles Arbeits- und Hilfsmittel, die die dort ehrenamtlich arbeitenden Ärzte bei der Durchführung ihrer wöchentlichen Sprechstunden dringend benötigen.

Die Einrichtung im Haus der Diakonie bietet in gemeinsamer Trägerschaft von Diakonie Saar und kassenärztlicher Vereinigung eine medizinische Grundversorgung für Wohnungslose und benachteiligte Saarländerinnen und Saarländer an. In der Praxis in der Johannisstraße 4 in Saarbrücken sind acht ehrenamtlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Zusammenarbeit mit Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern tätig. Bei Bedarf suchen sie erkrankte Menschen gemeinsam auch im öffentlichen Raum auf. Über Achim Köhler, Mitglied der Matching-Gruppe der Saarbrücker Herausforderung, wurden auch Mitglieder des Lions-Club Saarbrücken-St. Johann zur Unterstützung gewonnen. So konnte Dr. Christian Braun, Geschäftsführer und ärztlicher Direktor des Winterberg-Klinikums in Saarbrücken verschiedene Lieferanten des Klinikums dazu bewegen, für die gute Sache diverse medizinische Geräte und Utensilien zur Verfügung zu stellen. Ebenso spendete Dr. Fritz Trennheuser, Inhaber der Victoria-Apotheke in Saarbrücken ein Kontingent für die bedarfsgerechte Versorgung mit Medikamenten über 1000 €. Die von der Praxis angefragten Thermometer und Blutdruckmessgeräte wurden von der Kinderarztpraxis Dr. med. Holger Wahl und Rita Kappel, Kramersche Apotheke gespendet.

„Um unsere medizinische Grundversorgungspraxis für Wohnungslose aufrechterhalten zu können, sind wir auf Geld- und Sachspenden angewiesen“, sagte Wolfgang Schönberger, Abteilungsleiter „Bildung und Soziale Teilhabe“ bei der Diakonie Saar. „Für Menschen in solch schwierigen Lebenssituationen sind schnelle ärztliche Hilfe und die Unterstützung durch unsere Sozialarbeiterinnen und –arbeiter von großer Bedeutung.“ Er bedankte sich bei der Saarbrücker Herausforderung für die Initiative und allen beteiligten Unternehmen für die sehr willkommene Förderung. Dies sei eine große Hilfe im Praxisbetrieb.

Weitere Informationen zur Saarbrücker Herausforderung

www.saarbruecker-herausforderung.de

Die in den Niederlanden weit verbreitete Initiative bewährt sich in Saarbrücken seit 2017. Die Schirmherren Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo ermöglichen gemeinsam mit dem Initiator Uwe Kuntz, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Saarbrücken deren Bestehen und Erhalt. Angesiedelt beim UPJ Servicebüros, das von der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt e.V. und dem Regionalverband betrieben wird, steht die Saarbrücker Herausforderung regelmäßig für Kooperationen zwischen gemeinnützigen Organisationen und Wirtschaftsvertretern.

 

Kontakt:

Anne von Teutul

UPJ Servicebüro Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V.

Richard-Wagner-Straße 6

66111 Saarbrücken

wirtschaft@pro-ehrenamt.de 0681-93859-740




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles