Saa was de willschd - Georg Fox zu Gast

Amüsante und nachdenkliche Texte in der Regionalsprache und in Hochdeutsch



Georg Fox gehört zu den bekanntesten Autoren der Region. Durch seine Kolumnen in der Saarbrücker Zeitung wurde man immer wieder auf ihn aufmerksam. Diese kleinen ironischen Texte spiegeln das saarländische Lebensgefühl in einer Regionalsprache unseres Landes. Aber auch zahlreiche hochdeutsche Texte sind in den letzten Jahren entstanden. Mehrere regionale Literaturpreise wurden Fox verliehen, u.a. auch der Literaturpreis des Landkreises Neunkirchen, der goldenen Lautsprecher von SR3 und der Kulturpreis des Stadtverbandes Saarbrücken. Der Autor - im Saarland vielfach bekannt durch seine Mund-Art-Arbeit (SR3, „Òòmends schbääd“) - schreibt in kritischer Sympathie kleine Liebeserklärungen an seine saarländische Heimat. Im ’Haus-Geheischnis’  wird ein Haus in einem Dorf  zum Spiegel für die saarländische Nachkriegszeit. „Pointiert versteht es Georg Fox, der aufstrebenden Zeit des Wirtschaftswunders in den 50er und 60er Jahren seine ironischen Fußnoten anzufügen.“ (aus einer Zeitungskritik)  Zuletzt veröffentlichte Fox sein Hörbuch unter dem Titel „Òòmends schbääd saarländische Nachtgedanken“ (www.nachtgedanken-saarland.de). Ludwig Harig schrieb über Fox übrigens, dass ihn dessen Mundartgedichten und Glossen überzeugen, die sich, ins essayistische Gewand gekleidet, als handfeste Satiren auf die Landesart erweisen. Harigs Gesamturteil: „Ein shakespearscher, ein philosphischer Narr!“

Veranstaltungstermin Freitag, 26.10.2018, 19 Uhr, Eintritt frei!

Bürgerzentrum Mühlenviertel, Saarbrücken-St. Johann, Richard-Wagner-Str.6

Veranstalter: LAG Pro Ehrenamt in Zusammenarbeit mit „Leben im Mühlenviertel“ e.V.

Einladung




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles