Das Ehrenamt im Saarland braucht einen Motivationsschub

PRO EHRENAMT verabschiedet eine RESOLUTION zu den Zielsetzungen der Zukunft






Die Mitglieder der LAG PRO EHRENAMT e.V. haben auf Ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 20. November 2019, im Bürgerzentrum Mühlenviertel in Saarbrücken einstimmig eine RESOLUTION zu den "Zielsetzungen des Ehrenamtes im Saarland" verabschiedet.  

Nach den traditionellen Tagesordnungspunkten einer Mitgliederversammlung (Bericht des Präsidenten und zu den Finanzen, Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Vorstandes) wurde ein Antrag zur Weiterentwicklung des bürgerschaftliches Engagements im Saarland besprochen und letztlich einstimmig verabschiedet. 

Die Zielsetzungen zum Bürgerengagement der Zukunft sollen jetzt einer breiten Öffentlichkeit  und allen Ehrenamtlern im Saarland vorgestellt werden. Wir bitten alle um Unterstützung.

Dies sind insbesondere folgende vier Punkte:

 Punkt 1:  Entbürokratisierung des Ehrenamtes

Wir stellen auf Bundes- und Landesebene fest, dass durch die Behörden aufgrund neuer Richtlinien eher eine gegenteilige Entwicklung festzustellen ist

 Punkt 2:  Ehrenamt soll in die Verfassung

Bis heute ist das Bundesland Saarland das einzige südwestliche Bundesland, das das Ehrenamt in der Verfassung noch nicht verankert hat. Wir haben im letzten Jahr dazu den Antrag gestellt.

 Punkt 3:   Finanzielle Förderung

 Das Ehrenamt hängt oft am "Tropf" der Geldgeber, hat keine Sicherheit oder Zuverlässigkeit bei den Förderungen und Zuschüssen. Es fehlt eine strukturelle, transparente und gesicherte Finanzierung.

Punkt 4: Netzwerkpolitik, Digitalisierung

Das bürgerschaftliche Engagement muss sich noch besser vernetzen. Die technischen Möglichkeiten für einen digitalen Schulterschluss des Ehrenamtes sind zu nutzen (engagiert.saarland).

 

Die LAG PRO EHRENAMT e.V. ist seit mehr als 22 Jahren die Dachorganisation und das Sprachrohr des bürgerschaftlichen Engagements im Saarland und hat in dieser Zeit  viele ziel- und praxisorientierte Maßnahmen im Saarland zur Verbesserung und Stärkung des Ehrenamtes initiiert oder umgesetzt. Beispiele dafür: Ehrenamtsbörsen in allen Landkreisen, Ehrenamtskarte saarlandweit, Förderpreis Ehrenamt, Dankeschönfest, aber auch Projekte wie den Wettbewerb aktiv&engagiert, mobisaar, Saarbrücker Herausforderung, WohnGutSozial, das Mehrgenerationenhaus, das Bürgerzentrum Mühlenviertel, das Netzwerk ANKOMMEN und die Lernpaten Saar. Bei PRO EHRENAMT sind in unterschiedlichen Projekten mehr als 400 Ehrenamtler aktiv .

In vielen Orten unseres Landes sind Sie unermüdlich und engagiert für die Natur, die Kinder, die Senioren, die Mitmenschen unterwegs. Das ist ein Riesen-Potenzial für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Lande. Danke dafür! 

Im bundesweiten Vergleich der Stellung des Ehrenamtes befindet sich heute das Saarland knapp hinter Baden-Württemberg auf Platz 2. Diese Position muss in den kommenden Jahren verteidigt, wenn nicht sogar ausgebaut werden. Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass der Ausbau des Ehrenamtes im Saarland und seine Weiterentwicklung in erster Linie vom Ehrenamt selbst vorangetrieben wurde.          

Wir haben in unserer Mitgliederversammlung eine RESOLUTION verabschiedet, die wir Ihnen zur Kenntnis geben wollen. Wir bitten sie, diese RESOLUTION "Zielsetzungen für das Bürgerengagement der Zukunft" den politischen Entscheidungsträgern in Ihrer Gemeinde, in Ihrer Stadt, Ihrem Landkreis und auf Landesebene  - auf dem Postweg oder per Mail - zukommen zu lassen.

Unterstützen Sie ohne viel Aufwand das Ehrenamt im Saarland.  Wir brauchen einen neuen Schub für das Bürgerengagement und wollen neue Akzente setzen.  

Unsere RESOLUTION

Ausdrucken und unterschreiben!

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans Joachim Müller, Präsident
Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V.

 

 




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles