Ein neuer Lehrgang beginnt jetzt in Homburg

Lernen helfen- Zukunft schenken heißt das Motto für die zukünftigen Lernpaten



Die Qualifizierung zum Lernpaten ist wichtig und bedeutsam, weil damit die interessierten Personen auf eine besondere Herausforderung vorbereitet werden, die ihnen der Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten und schwierigen Familienverhältnissen abverlangt.

Darin wird über schwierige Lebenssituationen, Werte und Normen, Kindeswohlbedingungen, entwicklungspsycholgische Grundlagen, die Schulsituation, aber auch über Gesprächsführung, die Rolle des Lernpaten, Lernmethoden und die Motivation für eine spätere Berufsfindung der Jugendlichen gesprochen.

Hinter den Lernpaten Saar stehen die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT und die Stiftung Bürgerengagement Saar.  Die Lernpaten begleiten ehrenamtlich Kinder und Jugendliche in der Grundschule und weiterführenden Schulen. Die Kinder und Jugendlichen sollen in ihrer kognitiven, emotionalen und sozialen Kompetenz gestärkt werden und ihre Lernchancen auf einen (guten) Bildungsabschluss verbessert werden.

Zurzeit gibt es rund 185 Lernpaten, die wohnortnah eingesetzt werden. Nach der Qualifizierung wird der Kontakt zu Schulen und Eltern hergestellt. Die Betreuung findet für gewöhnlich in der Schule statt, es besteht auch die Möglichkeit, außerhalb der Schule Initiativen zu ergreifen (z.B. Theater-  und Zoobesuch, Sport, Musik). 

Die Lernpatenschaften verbuchen Erfolge: Laut einer wissenschaftlichen Begleituntersuchung der htw saar  sind die Eltern, Lehrer, Lernpaten und die Kinder und Jugendlichen sehr zufrieden. Die Kinder sind sprachlich besser geworden, werden in den Klassen besser integriert, auch die Noten steigen.  

Hinweis




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles