Ein neuer Impuls für die Großregion

Der neue Aachener Vertrag - worin besteht Handlungsbedarf



Die Unterzeichnung des Aachener Vertrags zu Jahresanfang durch Emmanuel Macron und Angela Merkel schlägt ein neues Kapitel auf. Der Elysée-Vertrag erwies sich als Motor der deutsch-französischen Verständigung, der Europa in Fahrt brachte. Das Saarland und die anderen Grenzregionen, lange die Zankobjekte zwischen erklärten Erbfeinden, bilden heute die Mitte Europas und sollten in ganz besonderem Maße von der europäischen Integration profitieren. Unbestritten ist aber auch, dass die deutsch-französische Zusammenarbeit gerade hier durch grenzlandadäquate Lösungsansätze eine neue Dynamik gewinnen könnte.
Der Aachener Vertrag zielt auf eine Stärkung der Kooperation ab, aber wie lassen sich die vereinbarten Möglichkeiten zum Vorteil der Großregion konkret realisieren? Wo besteht der größte Handlungsbedarf? Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diese Fragen diskutieren. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Einladung




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles