In den Ferien büffeln- kann Spaß machen

Deutsch, Mathematik und Englisch standen auf dem Stundenplan




Jungen geflüchteten Menschen eine bessere Chance zu geben, im Schulunterricht mitzukommen, ist das Ziel des Sommerferienkurses Deutsch, Englisch und Mathematik im Netzwerk ANKOMMEN. Der Sommerkurs fand in diesem Jahr vom 16.07.2018 bis 27.07.2018 im Otto Hahn Gymnasium Saarbrücken statt..

Wenn jugendliche Geflüchtete nach Deutschland kommen, haben sie häufig für längere Zeit keine Schule besucht: Zum Beispiel sind syrische Jugendliche oft seit Beginn des Bürgerkriegs nicht mehr in die Schule gegangen, viele haben 2 Jahre Unterricht versäumt.

Ziel ist es, den jugendlichen Geflüchteten eine Chance zu geben, im nächsten Schuljahr den Unterricht besser verstehen zu können. Zudem soll der Kurs das Risiko, dass Jugendliche die Schule ohne qualifizierenden Schulabschluss verlassen, senken und die Chance auf eine gute Integration erhöhen.

Nach ihrer Ankunft im Saarland werden die Kinder häufig entsprechend ihrem Alter (und nicht entsprechend ihrem Wissensstand) den Schulklassen zugeordnet. Für einige Stunden in der Woche erhalten sie speziellen Deutsch-Unterricht.  In der sonstigen Zeit nehmen sie am normalen Unterricht der Klasse teil. Die Jugendlichen stehen somit vor der Herausforderung, nicht nur Deutsch lernen zu müssen, sondern auch Unterrichtsstoff in anderen Fächern verstehen zu müssen, in denen ihnen allerdings die Grundlagen fehlen.

Hier setzt der Ferienkurs an: Zwei Wochen lang unterrichten die Lehrkräfte täglich je zwei Stunden Deutsch, Englisch und Mathematik. Der Unterricht findet in vier Gruppen mit unterschiedlichem Niveau statt, so dass die rund 25 Kinder individuell betreut werden können und sich auch trauen, Fragen zu stellen.

Die Bereitschaft von Ehrenamtlichen ist groß, im Kurs zu unterrichten. Acht ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem Netzwerk ANKOMMEN mit Unterrichtserfahrung konnten dafür gewonnen werden. Zudem stellte in diesem Jahr  das Otto- Hahn Gymnasium Unterrichtsräume kostenlos zur Verfügung. Gefördert wird der Sommerkurs durch die Stiftung der Bayr. Versicherungskammer.  

Das Netzwerk ANKOMMEN ist eine Initiative von Saarbrücker Bürgerinnen und Bürgern. Unser Ziel ist es, Flüchtlingen erste Orientierung zu geben, Isolation zu vermeiden und das Ankommen im Saarland menschlich gestalten. Wir haben uns im März 2014 (auf Initiative von Personen, die selbst einmal Flüchtlinge waren, der Stadt Saarbrücken und der LAG Pro Ehrenamt) gegründet und sind mittlerweile über 120 ehrenamtlich Aktive. Träger des Netzwerks ist die LAG Pro Ehrenamt.




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles