Offensive für mehr Bürgerengagement

PRO EHRENAMT will das Ehrenamt stark machen



Die Landesarbeitsgemeinschaft sieht einerseits die Sorgen und Nöte der Ehrenamtler landauf, landab. Viele Meldungen und Aufrufe (siehe EU-Datenschutzverordnung) dringen an die Dachorganisation des Ehrenamtes, die die Schwierigkeiten darstellen, heute konzentriert und konsequent ehrenamtliche Aufgaben zu erfüllen. Es wird in der Politik davon gesprochen, die freiwillige und unentgeltliche Arbeit der 461.000 Menschen im Saarland zu entlasten oder zu entbürokratisieren, aber allein die Konsequemzem darauf lassen auf sich warten.

Andererseits ist die Zahl der Menschen, die sich für die Mitmenschen, die Natur, die Umwelt engagieren, bei uns nachweislich gestiegen (Freiwilligen-Survey 2014), weil sich neue Felder auftun, weil mehr Verantwortung übernommen werden soll und die strukturelle Ehrenarbeit einem Wandel unterzogen ist (mehr Projektarbeit).

Wir müssen uns in unserer Gesellschaft hinterfragen, was wir wann und wie unter welchen Prämissen leisten wollen und können. Wir müssen neue Wege gehen und die gute Stellung des Ehrenamtes stärken und fördern, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Dazu müssen die Rahmenbedingungen aber auch geschaffen werden. Wir schlagen vor, eine neue Internet-Plattform "Das Saarland engagiert sich" zu schaffen, die die Kommunikation innerhalb des Saarlandes verbessern kann.

Die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT startet dazu eine Offensive für mehr Bürgerengagement und formuliert konkrete Vorschläge für ein Ehrenamt, das in unsere Zeit passt und zukunftsfähig ist.

Lesen Sie!

Lesen Sie!




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles