Beim Netzwerk ANKOMMEN beginnt eine neue Zeitrechnung

Verein Newsletter Startseite Pressemeldungen Aktuell Facebook Team_LAG Ehrenamtbörsen

Bundesamt für Integration und Flüchtlinge ermöglicht House of Resources

Wir haben vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aus Nürnberg die Nachricht erhalten, dass unser Antrag für ein House of Resources für drei Jahre genehmigt wurde.

Das Netzwerk ANKOMMEN und die Stadt Saarbrücken mit dem Zubnwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) haben sich sehr intensiv mit diesem Antrag beschäftigt und ein schlüssiges Konzept beim BAMF vorgelegt.

Erfreulich jetzt die Zusage für die Umsetzung. Wir beginnen am 1.Januar 2021. Damit wird unser Netzwerk ANKOMMEN in Kooperation mit dem ZIB sehr ambitioniert bis 2023 weitergeführt werden können.

Hier ein Einblick in die Aufgaben:

Sie engagieren sich ehrenamtlich für Integration und interkulturellen Austausch? Sie benötigen Fachkenntnisse, Ressourcen oder Kontakte zu integrationspolitisch relevanten Akteuren, um Ihre Ideen und Vorhaben vor Ort auch in die Praxis umsetzen zu können? Genau für diese Fälle fördert das Bundesamt deutschlandweit 11 "Houses of Resources".

Die Ressourcen-Häuser unterstützen Migrantenorganisationen, andere integrativ wirkende Organisationen und Ehrenamtliche in ihrer Arbeit auf lokaler Ebene. Sie stellen bedarfsorientiert und flexibel Ressourcen und Leistungen zur Verfügung – sei es in Form von Beratung, Räumen oder finanziellen Mitteln. Außerdem bahnen sie Kooperationen und Netzwerke mit relevanten Institutionen und Organisationen an, um lokal nachhaltige Strukturen für bürgerschaftliches und zivilgesellschaftliches Engagement im Integrationsbereich zu schaffen.

Der unbürokratische Ansatz der "Houses of Resources" ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Unterstützung der Arbeit von Ehrenamtlichen vor Ort. Je nach Anlass bieten sie bedarfsorientiert Hilfen in Form von:

  • Beratung und Qualifizierung z. B. in den Themenbereichen Gründung, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Umgang mit Behörden, Vereins-, Haftungs-, Medien- und Internetrecht, Buchhaltung, EDV-Anwendungen, Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media,
  • Unterstützung bei der Akquise oder Gewährung von Finanzmitteln für konkrete integrative Maßnahmen und Veranstaltungen,
  • Praktischer Begleitung bei der Durchführung konkreter Projekte, Maßnahmen oder Veranstaltungen zur Förderung der lokalen Integration,
  • Bereitstellung von Räumlichkeiten und Verleih von Technik zur Durchführung von Veranstaltungen (z. B. EDV, Ton- und Lichtanlagen),
  • Initiierung von Netzwerken und Kooperationen zwischen verschiedenen lokalen und regionalen Akteuren der Integration auf den verschiedenen Ebenen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Neunbestzung unserer Projektleiterstelle für das Netzwerk ANKOMMEN für Geflüchtete:

Im Monat November übernimmt Frau Katharina Schuh diese Aufgabe und wird dort neue Impulse setzen.

Frau Lea Zwiener hat  die Leitung bei den JobMentoren im Netzwerk ANKOMMEN übernommen.

 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles