Pro Ehrenamt - Sieger 2013

Für soziales Engagement ausgezeichnet

Die Saarbrücker Zeitung hat über die Prämierungsveranstaltung berichtet und dabei das besondere Engagement der Siegergruppen berichtet. Die Prämierung hat einen sehr großen nachhall bei den Unternehmen und den Non-Profit-Organisationen gezeigt. Minister Maas steht voll und ganz hinter diesem Konzept und IHK-Präsident Dr. Richard Weber freut sich über die tollen Projekt, die umgesetzt wurden.

SZ-Bericht


Unternehmensengagement

Albrecht Wild von Siemens Consulting

Albrecht Wild hat einen sehr spannenden und lebhaften Vortrag über die Bedingungen für Unternehmen, die Mitarbeiter und die Sozialorganisationen gehalten und insbesondere vermittelt, dass es in dieser Kooperation nur Gewinner gibt. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Vortrag Wild


Fünf Projekte haben hervorgestochen

Kateg. 1: Büro g-nau und Biehl Werbeagentur
Minister Heiko Maas lobte das Engagement
Kategorie 2: Schuhorthopädie Zender
Prominenz bei der Festveranstaltung
Kategorie 3: Schokoladenfabrik Ludwig
IHK-Präsident Dr. Weber stellt das Engagement heraus
Kategorie CSR: PSD-Bank
Alle Sieger beim Wettbewerb aktiv & engagiert

 

Sieger des Wettbewerbs „Unternehmen im Saarland: aktiv & engagiert 2013“ ausgezeichnet

Minister Heiko Maas und IHK-Präsident Dr. Richard Weber würdigen gesellschaftliches Engagement der Saarwirtschaft

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden heute (16.9.13) in der IHK fünf saarländische Unternehmen und ihre Projektpartner für vorbildliches gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die Prämierung war Höhepunkt des Wettbewerbs „Unternehmen im Saarland: aktiv & engagiert“, den das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, die LAG Pro Ehrenamt und die IHK Saarland ausgelobt hatten – in diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Prämiert wurden das Unternehmen g-nau Büro für Gestaltung und Kommunikation, die biehl Werbeagentur GmbH, die Zender Orthophädie GmbH, die Firma Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG und die PSD Bank RheinNeckarSaar eG.

In seiner Festrede lobte Albrecht Wild, Mitglied des Vorstandes der Stiftung „Stifter für Stifter“ vor zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft das hohe gesellschaftliche Engagement der Saarwirtschaft und erklärte: „Dieses gesellschaftliche Engagement schafft Vertrauen in die Unternehmen und sorgt für öffentliche Wahrnehmung. Und auch die beteiligten Mitarbeiter profitieren: Für sie sind das positive Erlebnis eigener Fähigkeiten, die neuen Erfahrungswelten und die Förderung des Teamgeistes wichtige Elemente. Unternehmerisches Engagement ist also für alle ein Gewinn, gerade auch für die beteiligten Sozialorganisationen.“

Heiko Maas, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, war begeistert vom Engagement der saarländischen Unternehmen: „Soziale und gesellschaftliche Verantwortung ist mittlerweile ein wesentlicher Standortfaktor. Da sind wir im Saarland vorn. Motivierte und engagierte Arbeitnehmer gibt es im Saarland ebenso zahlreich wie verantwortungsbewusste Unternehmer. Davon profitieren am Ende alle. Im Kampf gegen den Fachkräftemangel können wir nur gemeinsam erfolgreich sein. Die hier gelebte Unternehmenskultur liefert dazu einen mehr als positiven Impuls." IHK-Präsident Dr. Richard Weber betonte in seiner Ansprache: „Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen und sich für andere engagieren. Viele Unternehmen engagieren sich gerade dort, wo unsere Gesellschaft vor großen Herausforderungen steht. Dies geschieht gerade dort, wo sich der Staat wegen zunehmend geringerer finanzieller Handlungsspielräume zurückziehen musste – im sozialen oder kulturellen Bereich. Unternehmerinnen und Unternehmer spenden Geld, engagieren sich in gemeinnützigen Organisationen, unterstützen Sportvereine und stellen sogar ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ehrenamtliche Tätigkeiten frei. All dies ist gut für das Funktionieren und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Und es ist auch gut für die Unternehmen selbst, die sich auf diese Weise als attraktiver Arbeitgeber präsentieren

Der Präsident der LAG Pro Ehrenamt, Hans-Joachim Müller, hob in seiner Rede die besondere Funktion seiner Organisation als „Mittler zwischen Wirtschaft, Sozial- und Bildungseinrichtungen“ hervor und erklärte: „Seit mittlerweile rund 15 Jahren haben wir viel Gutes im Saarland bewirkt. Mit unserer neuen CSR-Strategie sind wir seit letztem Jahr jetzt in eine Dimension vorgestoßen, die in Deutschland viel Respekt und Anerkennung gefunden hat. Die große Resonanz bei unserem Wettbewerb „aktiv & engagiert“ zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind ."

Fünf Preisträger mit vorbildlichem Engagement

In der Kategorie der „Klein- und Kleinstunternehmen“ überzeugten gleich zwei Projekte unternehmerischen Engagements die Jury. Das Unternehmen g-nau, Büro für Gestaltung und Kommunikation und die Biehl Werbeagentur GmbH. Das Unternehmen g-nau, Büro für Gestaltung und Kommunikation beteiligt sich aktiv in einem Projektteam, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Berufsorientierung junger Menschen mit Hilfe eines Webportals (www.ab-in-deine-zunkunft.de) zu unterstützen. Entstanden ist die Idee zu diesem Webportal für Studien- und Ausbildungsinformationen auf Basis einer Kooperation zwischen der Studienberatung der Universität des Saarlandes, der Elternvertretung und der Lehrerschaft des Gymnasiums am Rotenbühl in Saarbrücken

Auch die biehl Werbeagentur setzt ihr betriebliches Know-how ein, um den Verein „Saar 21 Saarland“ bei seiner Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Ziel des Vereins und des Engagements ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Down-Syndrom. Besonders hervorzuheben ist die Kontinuität des Engagements: bereits seit 2006 gestaltet die Biehl Werbeagentur die Materialien der Öffentlichkeitsarbeit für den Verein. Zusätzlich wird der Verein „Saar 21 Saarland“ in allen Bereichen des Sponsorings und bei innovativen öffentlichkeitswirksamen Aktionen durch von der Werbeagentur pro-bono unterstützt

In der Kategorie „mittelgroße Unternehmen“ fiel die Wahl der Jury in diesem Jahr auf die Zender Orthopädie GmbH. Das unternehmerische Engagement verbindet in gelungener Weise die Kompetenzen des Unternehmens mit dem Ziel, das Gesundheitsbewusstsein im Breitensport, insbesondere im Jugendfußball, zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde gemeinsam mit Experten ein Konzept zur Gesundheitsförderung erarbeitet, aus dem der „Team-Check“ entstanden ist. Der für die Vereine kostenlose Team-Check ergänzt die leistungsorientierte Ausrichtung im Fußballverein durch eine gesundheitsorientierte Komponente. Seit 2008 konnten bereits 1.372 Jugendfußballer aus 76 Vereinen von den Checks profitieren – für sie alle wurde nach entsprechender Auswertung ein individuelles Trainingsprogramm erstellt. 

Preisträger in der Kategorie Großunternehmen ist die Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG. Unter dem Motto „Ludwig Schokolade hilft helfen“ engagiert sich das Unternehmen seit 2006 für Projekte sozialer Einrichtungen im Saarland. Das besondere Kennzeichen des Engagements ist die gelungene Verbindung zwischen den Produkten des Unternehmens, der regionalen Orientierung und der Einbindung der Mitarbeitenden. Zum Start der Adventszeit stellen sich jedes Jahr ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  freiwillig in den Dienst der guten Sache und verkaufen in einem von Mitarbeitenden selbst erbauten Weihnachtshäuschen  Pralinen, die in Schachteln mit regionalen Motiven vermarktet werden. Zudem gelingt es dem Unternehmen für seine jährliche Aktion prominente Verkäufer aus dem öffentlichen Leben zu gewinnen. Mehr als 58.000 Euro konnten so in den letzten sieben Jahren an soziale Einrichtungen und Projekte gespendet werden

In der Kategorie „ganzheitliche CSR-Strategie“ wird in diesem Jahr die PSD Bank RheinNeckarSaar eG ausgezeichnet. Die Jury war von der Vielfalt der Formen des Engagements und der Verankerung der Strategie in den Bereichen Personal, Marketing und Produkte beeindruckt. Um das Engagement für soziale Einrichtungen und Projekte weiter auszubauen und nachhaltig zu sichern, gründete die PSD Bank im Jahr 2012 die Stiftung PSD L(i)ebenswert. Hierüber werden jedoch nicht nur Geldspenden vergeben, sondern auch Sachhilfen und eine hausinterne Ehrenamtbörse für Mitarbeiter koordiniert. Das Besondere dabei: Die PSD Bank honoriert jede ehrenamtlich geleistete Stunde ihrer  Mitarbeiter mit einer Spende an die Stiftung.

Das Bewusstsein der PSD Bank, dass soziales Engagement überaus positive Auswirkungen auf Unternehmensimage, Motivation der Mitarbeitenden,  Personalentwicklung, Marktauftritt, Marketing und auf Miteinander innerhalb des Unternehmens hat, zeigt auf besondere Weise: Soziales Engagement, verantwortliches Handeln und marktorientiertes Wirtschaften stehen gerade nicht im Widerspruch zueinander. Die PSD Bank versteht CSR als wesentlichen Bestandteil ihrer Strategie und als besonderes Kennzeichen der Bank. Unzählige soziale Einrichtungen und Projekte profitierten von diesem Engagement. Mit der Auszeichnung in dieser Kategorie möchte die Jury die PSD Bank RheinNeckarSaar eG in ihrem eingeschlagenen Weg bestärken und ermutigen, weitere Bereiche in die CSR-Strategie zu integrieren

Die Sieger des Wettbewerbs erhielten als Anerkennung für ihr Engagement und zugleich als Anreiz für weitere bürgerschaftliche Aktivitäten eine von Markus Paul geschaffene Plastik. Den Projektpartnern der Unternehmen wurde ein Scheck als Unterstützung für ihre weiterhin erfolgreiche Arbeit überreicht.

Eine Anerkennung erhielten zudem folgende Unternehmer und Unternehmen:

        Baden-Badener Versicherung AG 

      CelTech, Saarbrücken

     Data One, Saarbrücken      

        Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Saarbrücken

         Druckerei Kern GmbH 

         Famis GmbH, Saarbrücken  

         Mercedes- Bank, Service Center Saarbrücken 

         Movianto Deutschland GmbH  

         Repa-Druck, Saarbrücken-Ensheim  

         Rosch Kreativ  

         Skyline Medien (2 Projekte

         SGGT Hydraulik GmbHSaarländische Investitionskreditbank AG  

         Saarland Versicherungen  

         Vereinigte Volksbanken eG Dillingen Dudweiler Sulzbach

      V&B Fliesen, Merzig  

         ZF Friedrichshafen AG Standort Saarbrücken   

Weitere Informationen zum Wettbewerb „aktiv & engagiert IHK Saarland<o:p></o:p>

Dr. Carsten Meier Tel.: 0681 / 9520-104 Email: carsten.meier@saarland.ihk.de 

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Thorsten Bischoff

Pressesprecher und Stellvertretender Regierungssprecher

Tel.: 0681 / 501-1690 E-Mail: t.bischoff@wirtschaft.saarland.de 

Geschäftsstelle Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt e. V. 

Hans Joachim Müller Präsident Tel.: 0681 / 3799-264 Email: lag@pro-ehrenamt.de 


Die Preisträger werden am Montag verkündet

Die Sieger-Stelen

Der Wettbewerb aktiv & engagiert hat wieder eine sehr gute Resonanz gezeigt und auch würdige Preisträger gefunden, die von Minister Heiko Maas und IHK-Präsident Dr. Richard Weber, zusammen mit LAG-Präsidenten Hans Joachim Müller, ausgezeichnet wurden.

Aus den 22 Bewerbungen haben einige herausgeragt. Es hat aber für die Preisvergabe und Preiswürdigkeit mitunter Diskussionen nach den verschiedenen Kriterien  gegeben..

Dank gilt auf jeden Fall allen Bewerbern, die sehr schöne Projekte in diesem Jahr vorgestellt haben. Der Jury aus Vertretern der Wirtschaft, des Handwerks, der Ehrenamtorganisationen fiel die Auswahl für die Sieger wahrlich nicht leicht.

 



Ausdrucken  Fenster schließen