Pro Ehrenamt - Sieger 2002

Sieger 2002

Förderpreis Ehrenpreis schafft Anreiz

Die Jury des Förderpreises 2002 hatte die schwere Aufgabe, aus 52 Einsendungen sechs Gewinner-Projekte auszuwählen.

Erfreulich war die große Vielfalt an Wettbewerbsbeiträgen für die Kategorie "Innovatives Engagement". Die vielen kreativen Ideen und Projekte aus unterschiedlichen Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements machten es schwer, drei Projekte besonders hervorzuheben Deutlich weniger Beiträge wurden für die Kategorie "Engagierte Jugend" eingereicht. Weil bei den eingereichten Vorschlägen häufig nicht die deutliche Partizipation (Beteiligung und Mitverantwortung) von Jugendlichen hervorging, werden in diesem Jahr in dieser Kategorie ein zweiter und zwei dritte Plätze vergeben. Die Jury wünscht sich für die Zukunft, dass gerade in der Kategorie "Engagierte Jugend" mehr Beiträge eingehen. Alle Mitglieder der Jury sind sich sicher, dass es dafür im Saarland genügend Beispiele gibt.

Der Förderpreis Ehrenamt möchte auch in Zukunft innovative und richtungsweisende Initiativen und Projekte ehrenamtlichen Engagements auszeichnen, die nachhaltig in die Gesellschaft wirken.

Die Preisverleihung fand am 26.September (18 Uhr) in der Illinger Illipse statt. Der Förderpreis wird von der Saarländischen Landesregierung und der Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT gemeinsam vergeben.

In diesem Jahr haben folgende Konzepte die Jury überzeugt :

Bereich Innovatives Engagement:

1. Platz
Projekt "Brustkrebsvorsorge" des Landfrauenverbandes Saar

2. Platz
Projekt "Guddzje" Straßenzeitung für Obdachlose

3. Platz
Projekt "Familien in Not", Eppelborner Hilfsdienst

Bereich Engagierte Jugend

2. Platz
Projekt "Kinder- und Jugendfarm Saarlouis"

3. Platz
Jugendförderverein Folsterhöhe

3. Platz
Projekt "Offene Jugendtreffs", Dekanat Püttlingen



Ausdrucken  Fenster schließen