Pro Ehrenamt - 2010

Dankeschönfest 2010 in Ottweiler

Sozialministerin Annegret Kramp-Karrenbauer nahm die Ehrungen für die Bundesverdienstmedaille in Ottweiler vor

Wir danken für das Engagement!

Für die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT ist das Dankeschönfest der „höchste Feiertag“ im Jahr, diesmal in gebührendem Weiß gefeiert, im festlich geschmückten Schlosstheater in Ottweiler.

Für die 300 000 Ehrenamtler im Saarland will PRO EHRENAMT eine besondere Form der Anerkennungskultur schaffen, mit einem bunten Feuerwerk durch das ehrenamtliche Schaffen, aber auch mit der besonderen Ehrung verschienter Ehrenamt-Personen durch die Bundesverdienstmedaille des Bundespräsidenten. Familienministerin Kramp-Karrenbauer hat die Verdienste und Aufgaben der Personen in ihrer Laudatio besonders gewürdigt. Acht Personen (siehe Kasten) wurden in diesem Jahr mit diesen besonderen Auszeichnung versehen.

Die Veranstaltung ist zusammen mit der Stadt Ottweiler und dem Landkreis Neunirchen auf die Beine gestellt worden, in diesem „Bürger-Landkreis“ sind besonders viele Aktivitäten zu verzeichnen, die Landrat Dr. Hinsberger und Bürgermeister Rödle besonders herausstellte.

Familienministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat in ihrer Begrüßung den besonderen Stellenwert des Ehrenamtes und der Landesarbeitsgemeinschaft herausgestellt.

Momentan gibt es eine Umbruchstimmung in Deutschland, das Ehrenamt und die Freiwilligenarbeit verlangen neue Aufgaben und Antworten in der Zeit des Bundeswehr-Auslaufens.

Hier will die Ministerin für die Zukunft auch neue Akzente im Saarland setzen.

So vielfältig wie das Ehrenamt waren auch die Gruppen bei Ihren Auftritten an diesem Abend, hier die Musicalgruppe Goose Bumps um Roger Wack, dort die Jongliertruppe der Garaffen aus Saarbrücken, dann der Mundart-Poet „De Plattmacher“. Behinderte Jugendlicher spielten mit der „Hausbänd“ auf und der Verein 2.Chance gab mit seinem Rapp-Tittel ein ganz anderen Eindruck, schließlich die Saxophongruppe der Musikschule Ottweiler mit beschwingten Titeln, ein buntes Potpourri jugendlicher Ehrenamts-Schaffenskraft.

Ehrungen mit der Bundesverdienstmedaille: Heinz Erwin Becker, Nonnweiler(Industriegewerkschaft Bergbau und Energie, Prüfungsausschuss der IHK, SKFM in St.Wendel),  Otto Fuhrmann, Losheim am See (Malteser Hilfsdienst, Kulturverein), Irene Horras, Eppelborn (Kath. Frauengemeinschaft Deutschlands, Entwicklungsprojekte), Hans Peter Kleber, Wadgassen (Schöffe, DGB, Krebsliga), Luzia Maria Meyfarth, Friedrichsthal (DGB-Kreisvorsitz, AWO, Landesvorstand ASF), Gisela Müller, Rehlingen-Siersburg (kath. Frauengemeinschaft Rehlingen, Rundfunkrat), Dr. Klaus Werner Schindler, Saarbrücken (Karateverein Hiroshi, Zirkusgruppe Garaffen), Albert Weber, Saarbrücken (Kulturverein Fechingen, Naturschutzbeauftragter).

Überraschend wurde der Präsident der LAG PRO EHRENAMT, Hans Joachim Müller, an diesem Abend mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.



Ausdrucken  Fenster schließen