Sieger 2008

Vor toller UKV-Kulisse die Sieger von 2008

Soziale Verantwortung durch Unternehmen

Preisverleihung im Wettbewerb „aktiv & engagiert 2008“

Die Räumlichkeiten der Union Krankenversicherung boten den feierlichen Rahmen für die Preisverleihung im vom Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft und der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Pro Ehrenamt ausgelobten Wettbewerb. 

Über 60 geladene Gäste zollten Applaus, als Wirtschaftsminister Joachim Rippel und der Vorsitzende der LAG Pro Ehrenamt, Hans Joachim Müller die über zwanzig Firmen für ihr soziales Engagement auszeichneten. Sie überreichten allen anwesenden Teilnehmern Dankesurkunden.

Vier Firmen, ausgewählt von einer Jury aus Vertretern des Wirtschaftsministeriums, der saarländischen Wirtschaftsverbände, sowie aus dem Sozial- und Ehrenamtsbereich wurden beispielhaft mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Minister Rippel und Hans Joachim Müller übereichten den Vertretern der vier Firmen jeweils ein kleines Kunstwerk, eine Stele, deren ineinander gedrehten Stäbe das Ineinandergreifen, Das Zusammenwirken und das Ergänzen von Gesellschaft und Wirtschaft symbolisieren sollen.

Preisträger in der Kategorie der Klein-Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern wurde diesmal ein Handwerksbetrieb, die Firma Metallbau Paul aus Saarbrücken, die mit der Einrichtung eines Internetraumes im JUZ Burbach den Kindern und Jugendlichen dieses Stadtteils das kostenlose Surfen, Recherchieren und Chatten ermöglichte. Damit wird die Internet- und Medienkompetenz der Kinder gestärkt, ein immer wichtigeres Merkmal auch im Berufsleben. 

In der Kategorie „Engagierter Mittelstand“, in der sich Unternehmen mit zu bis 250 Mitarbeiter beteiligen konnten, entschied sich die Jury für das Baustoffwerk Sehn aus St. Ingbert. Die Firma hatte sich gleich mit drei Projekten beworben, der 2006 ausgeschriebene Spielstraßenwettbewerb, der neue Impulse für dieses Thema lieferte, und die Sehn-Stiftung zur schulischen Förderung benachteiligter Kinder überzeugten die Juroren. 

Besonders schwierig war die Kür der Preisträger in der Kategorie der großen Unternehmen. Hier lagen zwei Unternehmen am Ende vorne, nach Stimmengleichheit entschied die Jury, beide Firmen mit dem ersten Preis auszuzeichnen. Ford Saarlouis stellt seit 2000 jedem interessierten Mitarbeiter zwei Tage pro Jahr für ehrenamtliches Engagement bezahlt frei. Dass dieses Angebot auch genutzt wird, wurde durch die Vorstellung verschiedener Projekte belegt. So engagierten sich freigestellte Mitarbeiter unter anderem für das Therapiezentrum Schaumberger Hof. Diese grundsätzliche, in der Firmenphilosophie verankerte Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Mitarbeiter überzeugte die Jury. Die Firma ZF Getriebe GmbH in Saarbrücken, genauer gesagt Mitarbeiter des Ausbildungszentrums, engagieren sich seit 1994 vor allem im Regionalverband Saarbrücken, aber auch im übrigen Saarland bei verschiedenen Einrichtungen. Unter anderem wird die Saarbrücker Tafel mit Sach- und Geldspenden unterstützt, aber auch verschiedene andere soziale Einrichtungen profitieren vom Engagement der Azubis und ihrer Ausbilder. Dieses Engagement wird von einer Azubi-Generation an die nächste weitergegeben und mit Leben erfüllt. 

Minister Rippel betonte in seinem Schlusswort die wachsende Bedeutung einer neuen Unternehmenskultur und –verantwortung für unsere Gesellschaft, die gerade im Saarland eine gute Entwicklung genommen hat. Hans Joachim Müller konnte auf die neue Initiative für die Pilotregion Saarland hinweisen, die mit der Bertelsmann-Stiftung gerade anläuft und die Bemühungen zu mehr Corporate social responsibility = Unternehmenskultur verdeutlichen wird.

Die Preisverleihung passt bestens in die Zielplanungen für das Saarland als Pilotregion. Eine Auszeichnung erhielten:

Firmen mit bis zu 10 Mitarbeitern

  • Agentur Ries, Saarbrücken
  • Media Soma, Illingen
  • Martina Rausch Consulting, Saarbrücken
  • Werner Bärmann, Riegelsberg 
  • Presseagentur Becker & Bredel, Saarbrücken
  • Biehl Werbeagentur, Saarbrücken
  • Businessforms GmbH, Saarlouis
  • Konditorei Café Resch, Eppelborn
  • DSD Steel Group, Saarlouis
  • EP-Entertainment, Überherrn
  • Siebdruck Holländer, Saarbrücken
  • Vollmond Werbeagentur, Rehlingen-Siersburg
  • Wellcosmed, Lebach 

Firmen mit bis zu 250 Mitarbeitern

  • Deutsche Bank, Saarbrücken
  • Landhotel Saarschleife, Orscholz
  • IBV-Industriebauten-Verkleidung, Oberthal
  • repa-Druck, Saarbrücken-Ensheim 

Firmen über 250 Mitarbeitern

  • Dillinger Hütte, Dillingen
  • Dr. Theiss Naturwaren, Homburg und
  • die Firma Eberspächer, Neunkirchen. 

Diese Seite auf Facebook teilen