Pro Ehrenamt - Newsdetail

Hoher Zuspruch für das Netzwerk Bildung für alle im Saarland

Erfahrungsaustausch, Kooperationen und strategische Partnerschaften stehen auf der Agenda



Der Raum im Bürgerzentrum Mühlenviertel in Saarbrücken platzte bei der Gründungsversammlung des Netzwerks Bildung für alle im Saarland fast aus allen Nähten. 49 Organisationen aus Non-Profit-Organisationen, aus Kommunen, aus Stiftungen und anderen gesellschaftliche Gruppen, die sich mit der Bildungsarbeit befassen, wollen enger miteinander zusammenarbeiten, wollen Schulterschluss zeigen und mehr ins Gespräch kommen. Die von allen gelobte Gründungsversammlung hat gezeigt, dass im Saarland viele großartige Ideen, Konzepte, Initiativen bestehen und umgesetzt werden, leider führen sie oft ein Schattendasein, sind in der Öffentlichkeit nicht bekannt und sind ungewollt auch Konkurrenz. Doppelstrukturen sollen abgebaut werden, es soll ein gemeinsame Plattform für mehr Kooperation geschaffen werden. Zweimal im Jahr wird sich das Netzwerk treffen und Schwerpunkte für diese Sitzungen herausarbeiten. Für den Herbst 2017 ist die nächste Sitzung des Netzwerkes beim Regionalverband Saarbrücken geplant.

Die Gründungsversammlung hat sich einen Aufgabenkatalog gegeben, der in Zukunft beackert werden soll, hier ein paar Beispiele auf der Prioritätenliste:

  • Überblick über eine durchgängige Förderkonzeption im Bildungswesen (Bildungsketten)
  • Kooperation, Teilhabe, Inklusion, Integration (gemeinsam an einem Strang ziehen)
  • Lebenslanges Lernen in verschiedenen Altersstufen und Adressatengruppen
  • Wie kann der Prozess der Netzwerkpolitik entwickelt, geplant und gesteuert werden?
  • Wie kann nachhaltiges Bildungsmanagement gelingen und wie ist die Wirksamkeit zu messen? 

Die Initiative für dieses Netzwerk ging vom StiftungsForumSaar aus und dem Netzwerk für Stiftungen und Bildung in Berlin. Diese beiden Institutionen sind in Zukunft auch für alle organisatorischen Fragen verantwortlich.

Interessenten können sich gerne melden bei kontakt@pro-ehrenamt.de, per Telefon 0681/93859-740 oder per Telefax 0681/93859-749





Ausdrucken  Fenster schließen