Pro Ehrenamt - Newsdetail

Saarpfalzkreis ist der fünfte Landkreis mit der Ehrenamtskarte

Die flächendeckende Umsetzung für alle Landkreise ist das Ziel -wann kommt die Karte auch in Saarlouis?



Der Saarpfalz-Kreis führt als fünfter Landkreis die Saarländische Ehrenamtskarte ein. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Jürgen Lennartz, und Landrat Dr. Theophil Gallo unterzeichneten am Mittwoch (27.9.17) im Landratsamt Homburg die entsprechende Kooperationsvereinbarung. „Mit der Vertragsunterzeichnung dokumentiert der Saarpfalz-Kreis seine besondere Wertschätzung für das freiwillige bürgerschaftliche Engagement. Ab jetzt können die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte entsprechende Angebote zahlreicher Einrichtungen auch im Saarpfalz-Kreis und natürlich in den bisher schon beim Projekt Ehrenamtskarte engagierten vier Landkreisen nutzen. Damit hat sich der Wirkungskreis der Ehrenamtskarte auf über 80 % der saarländischen Bevölkerung ausgedehnt. Ein so hoher Verbreitungsgrad der Ehrenamtskarte auf Landesebene dürfte in der Bundesrepublik einmalig sein“, sagte Staatssekretär Jürgen Lennartz.

„Ehrenamtliches Engagement hat einen unschätzbaren Wert. Die Ehrenamtskarte ist eine schöne Anerkennung für alle, die sich im besonderen Maße freiwillig und unentgeltlich für die Gemeinschaft einsetzen. Ich würde mich freuen, wenn wir weitere Partner der Ehrenamtskarte erreichen, die die Inhaber der Karte mit einem individuellen Angebot durch Ermäßigungen, Sonderaktionen oder die Teilnahme an Veranstaltungen unterstützen.“, ermuntert Landrat Dr. Theophil Gallo Bürger/-innen, Unternehmen und Organisationen in der Saarpfalz. Künftige Partner können ihr Angebot in einem Akzeptanzvertrag, der als Download auf der Internetseite des Saarpfalz-Kreises zur Verfügung steht, herunterladen oder sich persönlich an die Ehrenamtsbörse des Saarpfalz-Kreises wenden. 

Bereits im Dezember 2012 wurde die Saarländische Ehrenamtskarte als besondere Auszeichnung und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements zunächst als Pilotprojekt in den beiden Landkreisen Merzig-Wadern und Neunkirchen eingeführt. Der Regionalverband Saarbrücken kam im Januar 2014 als dritter Kreis hinzu. Im September 2015 schloss sich der Landkreis St. Wendel an. Jetzt folgt am 27. September der Saarpfalz-Kreis. Lediglich der Landkreis Saarlouis ist an diesem Projekt nicht beteiligt.

Die Ehrenamtskarte räumt Bürgerinnen und Bürgern, die sich in überdurchschnittlichem Maße ehrenamtlich engagieren, Vergünstigungen bei öffentlichen Einrichtungen und privaten Dienstleistern ein. Sie ist daher ein besonderer Impuls zur Förderung der Anerkennungskultur im Ehrenamt, der über eine ideelle Anerkennung durch staatliche oder öffentliche Einrichtungen hinausgeht. „Generell gilt für die Ehrenamtskarte, dass ihre Reichweite, die Wirksamkeit und damit letztlich auch ihre Wertigkeit und Bedeutung mit der Zahl der beteiligten Landkreise wachsen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn der Landkreis Saarlouis den Reigen der saarländischen Landkreise schließen würde“ so der Chef der Staatskanzlei abschließend.

Hintergrundinformationen:
Die Vergünstigungen, welche den Inhaberinnen und Inhabern der Ehrenamtskarte in den teilnehmenden Landkreisen angeboten werden, können inzwischen nicht nur auf den entsprechenden Homepages der Landkreise selbst, sondern auch zentral auf den Ehrenamtsseiten der Landesregierung www.saarland.de/akzeptanzpartner.htm im Internet unter der Rubrik „Vergünstigungen suchen“ eingesehen werden. Dort sind auch Selektionsmöglichkeiten vorgesehen, welche die landesweite Suche nach bestimmten Angeboten erleichtern und diese dann alle auf einen Blick anzeigen.

Unternehmen, die bereit sind, das Ehrenamt durch Rabatte für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte demonstrativ zu unterstützen und damit ihre Solidarität bekunden, können sich gerne an die zuständigen Stellen (s.u.) bei den jeweiligen Landkreisen bzw. beim Regionalverband Saarbrücken wenden. Sie sorgen dafür, dass die Auszeichnung auch einen nützlichen Aspekt für die verdienstvollen Mitbürgerinnen und Mitbürger hat.

In Anbetracht des spontanen und beispielhaften Engagements der Ehrenamtlichen vor dem Hintergrund der Fluchtproblematik und der Überschwemmungen des Sommers 2016 wurden die Bedingungen zum Erhalt der Ehrenamtskarte gelockert, um auch besonderen Einsatz über kürzere Zeiträume honorieren zu können. Interessenten müssen nun nicht mehr 5 Jahre, sondern lediglich 2 Jahre dauerhafte ehrenamtliche Tätigkeit nachweisen. 

Kontaktadressen zur Beantragung der Ehrenamtskarte und Anmeldung von Sponsoring für das Ehrenamt (Akzeptanzpartner)

Landkreis Merzig-Wadern: Bahnhofstraße 44, D-66663 Merzig, Tel.: 06861-80-0, E-Mail: info@merzig-wadern.de; Landkreis Neunkirchen: Ehrenamtsbörse, Wilhelm-Heinrich-Straße 36, D-66564 Ottweiler, Tel.: 06824-906-1423, E-Mail: ehrenamtskarte@landkreis-neunkirchen.de; Regionalverband Saarbrücken: Gesundheitsamt, Stengelstraße 10-12, D-66117 Saarbrücken, Tel.: 0681-506-5388, E-Mail: ehrenamtskarte@rvsbr.de; Landkreis St. Wendel: Mommstraße 21-31, 66606 St. Wen-el, Tel: 06851-801-4050, E-Mail: ehrenamtskarte@lkwnd.de; Saarpfalz-Kreis: Ehrenamtbörse, Am Forum 1, D-66424 Homburg, Tel.: 06841-104-7198, E-Mail: ehrenamtskarte@saarpfalz-kreis.de.

Allgemeine Informationen zur Ehrenamtskarte: Staatskanzlei des Saarlandes, Am Ludwigsplatz 14, D-66117 Saarbrücken, Tel.: 0681-501-2007 bzw. -1153, E-Mail: ehrenamt@staatskanzlei.saarland.de.

 





Ausdrucken  Fenster schließen