Pro Ehrenamt - Newsdetail

Ehrenamtler sichern den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft

Vielfältige Programme, Initiativen und Netzwerke bietet PRO EHRENAMT im Saarland an



Zum 20.Geburtstag hat die Saarbrücker Zeitung eine Sonderseite zum Ehrenamt und Bürgerengagement veröffentlicht.

Im Mittelpunkt steht ein Interview mit dem Präsidenten von PRO EHRENAMT, Hans Joachim Müller, über die bisherige Entwicklung und die Zukunftsfragen des Ehrenamtes. Die besondere Konstellation im Saarland mit der Dachorganisation PRO EHRENAMT als Alleinstellungsmerkmal, mit den sechs Ehrenamtbörsen in den Landkreisen und einer großartigen Form der Anerkennungskultur (Dankeschönfest, Förderpreis Ehrenamt, Wettbewerb aktiv & engagiert, Ehrenamtskarte) hat zu einer herausragenden Stellung im Vergleich der Bundesländer geführt. 460.000 Menschen engagieren sich freiwillig und unentgeltlich im Saarland, für die Menschen, für die Natur und unsere Umwelt, die Zahl ist in den letzten 20 Jahre um 91.000 Menschen gestiegen. Wir sind in der Spitzengruppe in der Bundesrepublik.

Besonderes Augenmerk findet auch die gute Zusammenarbeit des Ehrenamtes mit Wirtschafts- und Dienstleistungsnehmen (Wettbewerb aktiv und engagiert, Zeitspende-Projekt).

In einer Zeittafel wird die Entwicklung von PRO EHRENAMT aufgelistet. Am Beispiel einer Lernpatin wird die alltägliche Arbeit einer Ehrenamtlerin vermittelt. Eine Übersicht zeigt die Aufgabengebiete und Aktivitäten wie das Netzwerk Ankommen für Flüchtlinge, Mehrgenerationenhaus, Lernpaten Saar, Stiftung Bürgerengagement Saar, mobisaar, Bürgerzentrum Mühlenviertel, FreiwilligenAkademie und die Beratungstätigkeit bei Satzungsfragen, Recht, Steuern und Versicherungen. Die Service-Leistungen von PRO EHRENAMT, zusammen mit den Ehrenamtbörsen in den Landkreisen, sind gewaltig gestiegen, genauso wie das hauptamtliche Personal mit 9 Personen  in der Richard-Wagner-Straße 6 (Tel. 0681/93858-740) und in der Nauwieserstraße 52 (0681/3799-264 - ANKOMMEN).

SZ-Ausgabe





Ausdrucken  Fenster schließen