Integrationspolitik: Anspruch und Wirklichkeit


Der Integrationsgipfel der Bundesregierung hat wieder einmal kein Ergebnis gebracht. Keine klaren Aussagen, keine Bekenntnisse, keine Entscheidungen.

Das ist für die Menschen mit Migrationshintergrund, die in unserer Gesellschaft leben- immerhin 20 Prozent der Bevölkerung, frustrierend.

Für diejenigen, die sich vor Ort um bessere Integration bemühen, wieder einmal enttäuschend, weil die Probleme seit Jahren nicht erkannt, nicht wahrgenommen und nicht angepackt werden.

Wir von PRO EHRENAMT haben mit unseren Netzwerk-Partner drei Seminare durchgeführt mit dem Titel "Integration ist uns wichtig!". Ein viertes Seminar ist derzeit mit dem Landkreis Saarlouis in der Planung. Wir kümmern uns um die ausländischen Mitbürger, helfen ihnen, unterstützen Sie und zeigen ihnen Wege und Möglichkeiten, wie sie sich in unserer Gesellschaft zurechtfinden können.

Die 100 Teilnehmer bisher sind natürlich ein Tropfen auf einen heißen Stein, aber es ist praxisorientierte Integrationsarbeit, die bei den betroffenen Menschen ankommt!

Ernüchternd ist der SZ-Bericht vom 30.Mai 2013 über die letzte Integrationskonferenz. Beschämend! 

SZ-Bericht vom 30.Mai 2013




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles