Jugendliche putzen das Land heraus

Positives Echo für Ehrenamt-Aktion des BDKJ


Die Sozialaktion "72-Stunden - uns schickt der Himmel" hat ein riesengroßes Echo gefunden, unter den Jugendlichen selbst, in der Bevölkerung und in den Medien des Saarlandes. 87 Gruppen mit etwa 1800 Jugendlichen haben drei Tage geackert und geschuftet, um soziale Projekte vor Ort zu stemmen. Einige Beispiele: Meßdiener haben in einem Altersheim für Demenzkranke einen Erinnerungsgarten angelegt, die Unterführung bei Saarbrücker Ostbahnhof wurde renoviert, Organisation eines "Festes der Vielfalt" in Alt-Saarbrücken.

Es geht um die Integration und das soziale Miteinander. fasst Sarah Engels zusammen, sie hat alles aus der Diözese Speyer gelenkt und koordinier, beim Bistum Trier war es Frank Kettern.

Eine Ries-Aktion, die den ehrenamtlichen Einsatz für unsere Bürgergesellschaft unterstreichen. 1800 Jugendliche setzen sich für die Umwelt, die Unatur und die Mitmenschen ein. Ein besserer Beweis, dass Jugendliche sich für unsere Gesellschaft engagieren, kann es ganrnicht geben.

SZ-Bericht  vom 18.6.2013




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles