Die Diskussion hält an

Das Für und Wider bei der Ehrenamtskarte


Die Diskussionen um die Richtlinien für die Vergabe der Ehrenamtskarte gehen in die nächste Runde. Auf der einen Seite stehen die Planungen der Ehrenamtskarte wirklich an ehrenamtlich tätige Personen, also freiwillig und unentgeltlich.

Andererseits zeiht immer mehr die Monetarisierung des Ehrenamtes an, z.B. die Ehrenamt-Puaschale oder der Freibetrag für Feuerwehrleute, der zum 1.Januar 2013 von 175 auf 200 Euro erhöht wurde.

Deshalb sollte die Regelung bestehen bleiben: Die Ehrenamtskarte sollen die erhalten, die wirklich unentgeltlich tätig sind. Aufwandsentschädigungen können dann gezahlt werden, wenn der tatsächliche Nachweis erfolgt, aber nicht als Pauschale.

Nach unseren Recherchen haben viele tausend Feuerwehrleute im Land die Chance auf die Ehrenamtskarte, weil sie keinen Cent für Ihren aufopferungsvollen Einsatz erhalten.

Berichte in der SZ




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles