Jetzt ist sie endlich da: die Ehrenamtskarte

Landkreise Neunkirchen und Merzig-Wadern sind Pilotregion



Was lange währt, wird endlich gut. Die Ehrenamtskarte wird jetzt von der saarländischen Landesregierung eingeführt, und zwar in Verbindung mit den Landkreisen Neunkirchen und Merzig-Wadern.

Wir sind froh und glücklich, dass die Ehrenamtskarte jetzt kommt!

Es gibt namhafte Vergünstigungen für die Menschen im Ehrenamt, die die Ehrenamtskarte haben. Vergünstigungen auf Landesebene (Gondwana, Weltkulturerbe, Staatstheater), auf Kreisebene (Volkshochschule, Musikschule, Veranstaltungen) und auf Ortsebene (Schwimmbad, Theater, Bücherei).

Die Initiatoren gehen auch davon aus, dass die Inhaber der Ehrenamtskarte Freunde, Bekannte, Kinder, Enkelkinder, Lebenspartner mit zu diesen besonderen Stätten mitnehmen werden, also auch für den Tourismus im Saarland ein großer Gewinn. Den Antrag kann jede Person selbst stellen. Bürgermeister und Landkreis werden nach Kriterien entscheiden, wer in den Genuß der Karte gelangen kann. Die Karte hat eine Gültigkeit von zwei Jahren, kann dann aber wieder beantragt werden.

Die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT dankt für die Einführung der Ehrenamtskarte. Sie ist stolz darauf, dass der lange währende Kampf um die Einführung endlich mit Erfolg gekrönt wird.

Wir äußern gegenüber der Landesregierung und den im Landtag vertretenen politischen Parteien den Wunsch, dass die Ehrenamtskarte zügig auch in den drei anderen Landkreisen Saarpfalz, St.Wendel und Saarlouis und im Regionalverband Saarbrücken eingeführt wird.

Zum Bericht des SR




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles