Svenja ist eine erfahrene Teddy-Ärztin

Ein tolles Projekt der Medizinstudenten der Uni-Klinik Homburg



Zum wiederholten Male fand die Teddyklinik Homburg statt, wo ich als Teddy-Ärztin aktiv war. Hierbei handelt es sich um eine Initiative, bei der Medizinstudenten die Kuscheltiere von Kindern behandeln und untersuchen.
Meine Aufgabe als Ärztin ist es, mit den Kindern zusammen ihr Kuscheltier zu untersuchen, wie zum Beispiel Reflexe prüfen, Augen und Ohren zu überprüfen. Auch Blut wurde abgenommen und die Tiere wurden geimpft. Anschließend folgte die Therapie, beginnend mit Kuscheltherapie bis zu geschienten Knochenbrüchen oder genähten Löchern am Kopf.
Außerdem hatten wir einen Ultraschall, einen Teddy-OP und ein CT. Die Malteser steuerten sogar einen Krankenwagen zum Anschauen und Besichtigen bei. Natürlich wurden die Rezepte auch direkt in der Teddy-Apotheke eingelöst.
Mit diesem Projekt wollen wir Kindern die Angst vor Ärzten und Krankenhäusern nehmen. Alle Untersuchungen können selber ausprobiert werden und die Kinder erleben dadurch eine Arzt-Patienten-Situation ohne selbst als Patient betroffen zu sein. Es ist mir immer wieder eine große Freude, die strahlenden Kinderaugen zu sehen, sobald ihr Teddy wieder gesund ist."  Svenja Scheitza ist Stipendiatin beim Deutschland-Studium und wird von der Stiftung Bürgerengagement Saar unterstützt.

 

 




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles