Flüchtlinge und Ehrenamtler im zwanglosen Miteinander

Tolles Wetter, vielseitiges Programm und bunte Stimmung in der Saarbrücker Grünlange an der Saar






Da hatte der Wettergott doch ein Einsehen und hat strahlenden Sonnenschein beschert für das Begegnungsfest des Projekts ANKOMMEN in der Stadenanlage am Ulanencafe in Saarbrücken. Viele , viele Menschen haben sich getroffen - die Organisatoren schätzen so um die 600 Besucher - ,  die sich in der Flüchtlingsarbeit engagiert haben und noch engagieren, um sich zu begegnen, auszutauschen, zu plaudern, zu spielen, zu singen und zu tanzen. Viele Flüchtlinge haben sich präsentiert und Proben ihres Könnens abgegeben, im Singen, Musizieren, Tanzen und im Kochen. Das ehrenamtliche Netzwerk ANKOMMEN sagt mit diesem Begegnungsfest ein herzliches Dankeschön sagen für die vielen, vielen Stunden, die die Ehrenamtler in der Flüchtlingshilfe in den letzten Monaten geleistet haben und auch jetzt noch leisten.

Zum Programm gehörten Musik- und Tanzgruppen aus verschiedenen Nationen, der interkulturelle Chor von Amei Scheib, die Zirkusgruppen der Garaffen und von Kokolores. Deutsche und orientalische Speisen wurden sehr gut nachgefragt. Kinderschminken, Malen und Zeichnen , ein Fußball-Turnier, jeweils von den Gruppen der ausländischen Mitbürger organisiert. Die syrische Gruppe Siric um Basma Kaldi hat sich stark in der Vorbereitung eingebracht.

Das ehrenamtliche Netzwerk für Flüchtlinge in Saarbrücken, ANKOMMEN, bereitete dieses Begegnungsfest vor und war überrascht über die herzliche und mitunter spontane Atmosphäre und viele Begegnungen. Das Fest wird von der AKTION MENSCH finanziell gefördert.




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles