Durchschlagender Erfolg für die Kunst-Aktion "Holzpferde"

Albertus-Magnus-Realschule beschenkt Kindergärten mit einzigartigem Spielgerät



Das Projekt "Holzpferd" an der Albertus-Magnus-Realschule in St.Ingbert hat Langmut erfordert. Die Schulgemeinschaft hatte sich vor drei Jahren zum Ziel gesetzt, jeder Kindertagesstätte in und um St.Ingbert herum ein Holzpferd zu bauen. Das Holzpferd soll als motivierendes, emotional und körperlich förderndes Spielgerät in den Kindergärten eingesetzt werden.

Die Schulgemeinschaft hat die technische und künstlerische Gestaltungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Eltern herausgefordert. Spiritus rector war Schulleiter Thomas Bonerz.

Mit Hilfe einiger Spendenaktionen und durch Unterstützung befreundeter Unternehmen in und um St.Ingbert heraum sind insgeamt 12.000 € eingeworben worden.

Jetzt sind die 25 Holzpferde an die Kindergärten verteilt worden. Fünf Holzpferde sind dann noch in einer besonderen Versteigerung öffentlich angeboten worden und dabei sind noch einmal stolze 3.500 € zusammengekommen. Dieses Geld geht direkt an die Patenschule in Uganda. Es sollen insbesondere Holzbearbeitungsmaterialien und -Maschinen an die Schule geliefert werden, um die Berufsperspektive der dortigen Partnerschule verbessern zu können.

Die Stiftung Bürgerengagement Saar hat auch ihr Scherlein zum Gelingen dieses Projektes beigetragen.




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles