Fleißige Hände schaffen einen Werkraum

Mitarbeiter der Deutschen Bank Völklingen packen an



Mit viel Einsatz waren die Frauen und Männer im Einsatz

Seit Jahr und Tag unterstützen die Mitarbeiter der Deutschen Bank im Saarland soziale Projekte vor Ort. Diesmal galt die Unterstützung für das Wohnhaus der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung in Püttlingen. Die sechs Frauen und Männer, an ihrer Spitze Filialleiter Christoph Löwenbrück, haben richtig Hand angelegt und geschuftet. Außerdem haben die Mitarbeiter eine Spende von 2.200 € für die Einrichtung des Werkraums zur Verfügung gestellt.

Christoph Löwenbrück, Filialdirektor: „Wir engagieren uns gerne ehrenamtlich für die Lebenshilfe, da sie Menschen mit Behinderung fördert, in dem sie Bildungseinrichtungen, Werkstätten, Wohnanlagen und Freizeitstätten schafft. Da der Verein jede helfende Hand für einen neuen Werkraum gebrauchen kann, unterstützen wir natürlich gerne.“

Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V. in Saarbrücken bietet ein differenziertes Betreuungsangebot für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung an. So verfügt das seit 2005 bestehende Wohnhaus in Püttlingen beispielsweise über 33 stationäre Wohnplätze für Werkstatt­beschäftigte. Die Deutsche Bank Mitarbeiter unterstützen das Wohnhaus heute beim Einrichten eines Werkraumes für Mal-, Ton- und Holzarbeiten. „Wir freuen uns, das Wohnhaus unterstützen zu können, da es die Bewohner individuell fördert. Der neue Werkraum bietet ihnen die Chance, neue Tätigkeiten zu erlernen und sich weiterzuentwickeln“, ergänzt Christoph Löwenbrück. Die Spende der Deutschen Bank kommt der Finanzierung aller nötigen Utensilien zugute.

Schon 2009 haben die Mitarbeiter der Deutschen Bank Völklingen die Freizeitanlage um das Wohnhaus mitestaltet.

 




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles