Ehrenamt im Alter zahlt sich aus?!

Viele ältere Menschen engagieren sich für unsere Gesellschaft - und das ist gut so!



Der Zusammenhalt der Generationen wird vorgelebt

Um 1,6 Prozent wuchs das Gehirn von älteren Menschen innerhalb von zwei Jahren an, wenn sie sich in einem Ehrenamt-Programm engagieren.

Normalerweise schrumpft das Denkorgan im gleichen Zeitraum um 0,8 bis 2 Prozent.

(Quelle: Johns Hopkins, Bloomberg School of Public Health)

 

Wir stellen fest, dass viele Menschen im Alter über 55 Jahren sich noch lange nicht zum alten Eisen zählen, sondern engagiert und vital die Geschicke unserer Gesellschaft mit beeinflussen wollen. Das geschieht vielleicht nicht in der großen Politik, sondern in vielen kleinen Feldern vor Ort, bei Flüchtlingen, bei Kindern, in Naturprojekten oder beim Fußballverein oder einer Selbsthilfegruppe. Und auf die Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenzen dieser Generation sollten wir nicht verzichten.

Wir stellen dieses Phänomen bei Projekten von PRO EHRENAMT verstärkt fest: bei den LERNPATEN SAAR, beim Netzwerk ANKOMMEN für Flüchtlingen oder in den vielen Gruppen des Mehrgenerationenhauses in der Saarbrücker Ursulinenstraße 22.

Deshalb haben wir mit der Aktion Klingelzeichen und der Ausbildung von ehrenamtlichen Seniorenbegleitern im Alltag sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

 




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles