Erfolgreicher Marktplatz für gute Geschäfte



Deutsche Bank unterstützt Marktplatz mit 2.000 Euro

80 Vertreter/innen von Unternehmen und gemeinnützige Organisationen hatten sich im Oktober in Saarbrücken zum 1. Saarbrücker Ideen-Markplatz getroffen. Das Ziel der Veranstaltung im Saarbrücker VHS-Zentrum: Soziale Einrichtungen, Ehrenamtliche und Unternehmer sollen voneinander profitieren.

Rund 50 Abschlüsse in 90 Minuten. Das war die positive Bilanz des ersten Saarbrücker „Marktplatzes für gute Geschäfte“. Partnerschaftliche Zusammenarbeit, Sach- oder Zeitspenden, Know-How und Netzwerken standen bei der Veranstaltung im Saarbrücker VHS-Zentrum im Vordergrund. 

Eine schriftliche  Befragung der Teilnehmer im Anschluss an den Marktplatz ergab, dass der Marktplatz optimale Bedingungen bot. „Sehr gut organisiert“, „lockere Atmosphäre“ und „gute Gespräche auf Augenhöhe“ waren die Rückmeldungen und die Bereitschaft noch mal teilzunehmen lag bei 100 Prozent.

Die ersten vereinbarten Geschäfte sind schon abgewickelt. So optimierte bereits der BdVB e.V. (Bund deutscher Volks- und Betriebswirte) die Adressverwaltung der Guarani Hilfe e.V. und die Fotografin Sarah Pulvermüller gestaltete deren Auftritt bei facebook. 

Nach dem erfolgreichen Auftakt ist nun eine Neuauflage geplant am 10. Oktober 2013 wieder im großen Saal der VHS am Saarbrücker Schlossplatz. 

Der 1. Marktplatz in Saarbrücken wurde vom Regionalverband und der Landeshauptstadt Saarbrücken, der LAG Pro Ehrenamt, der Werbeagentur FBO und dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG ausgerichtet. 

Zudem unterstützten die Firmen Deutsche Bank, Scherer Büroelektronik GmbH, Repa Druck GmbH  sowie Digitaldruck Pirrot GmbH die Veranstaltung den Saarbrücker Marktplatz für gute Geschäfte“.

Die Deutsche Bank unterstützt gemeinsam mit KPMG und RWE Marktplätze in ganz Deutschland. Der Saarbrücker Marktplatz darf sich nun über eine Spende über 2.000 Euro freuen. Der Scheck wird auf der HUNKAPI – Ranch in an das Veranstalter – Team übergeben.

 Unterstützt wurden die Vorbereitungen durch die Servicestelle „Gute Geschäfte“ von UPJ. „Die Guten Geschäfte sind eine erfolgreiche Methode, um neue Verbindungen zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft herzustellen und in die Breite zu tragen,“ erklärt Dr. Reinhard Lang, Geschäftsführer von UPJ. „Das passt zu unserem Angebot an engagierte Unternehmen, aber auch an Länder und Kommunen, die ein Interesse an der Entwicklung von Engagement und Eigeninitiative haben, weil sie dies mittlerweile als Standortfaktor erkannt haben.“ Begleitet und unterstützt wird die Servicestelle „Gute Geschäfte“ von einem Beirat bestehend aus der Bertelsmann Stiftung und den Unternehmen KPMG und RWE, die sich auch schon bisher aktiv an der Entwicklung und Verbreitung der Marktplatz-Methode beteiligt haben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.auf-gute-geschaefte.de

Auf dem Bild zu sehen (v.l.n.r.):

Alexander Kuntz, KPMG (Orga-Team), Patrick Dörr, LAG Pro Ehrenamt e.V. (Orga-Team), Walter Rauch, Hunkapi - Verein zur Förderung der Mensch-Tier-Beziehung e.V. Michael Klein, Deutsche Bank, Martin Zewe, Deutsche Bank, Hans Joachim Müller, LAG Pro Ehrenamt e.V., Dirk Sold,                       Regionalverband Saarbrücken (Orga-Team). Aus dem Orga-Team fehlen: Frank Schmitz (Stadt Saarbrücken) und Horst Becker (FBO).




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles