Gesellschaftliche Engagement in der Saarwirtschaft

Zehn Jahre Wettbewerb aktiv & engagiert mit großartigen Projekten



 Bei Unternehmen im Saarland steht gesellschaftliches Engagement weiterhin oben auf der Agenda – so lautet die zentrale Botschaft der Festveranstaltung, bei der in der IHK vier saarländische Unternehmen und ihre Projektpartner für vorbildliches gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wurden. Die Prämierung war Höhepunkt des Wettbewerbs „Unternehmen im Saarland: aktiv & engagiert“, den die IHK Saarland, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und die LAG Pro Ehrenamt ausgelobt haben. Ziel des Wettbewerbs ist es, das gesellschaftliche Engagement der Saarwirtschaft noch sichtbarer zu machen und andere zur Nachahmung anzuregen. 

Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Unternehmen beworben – zum zehnten Mal hat der Wettbewerb stattgefunden. Prämiert wurden dieses Mal Schreinermeister Florian Bohm, die proWIN Winter GmbH, die Union Krankenversicherung AG sowie die Sparkasse Neunkirchen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen betonte: „Unsere Unternehmen bringen sich aktiv in die Gesellschaft ein, sie praktizieren bürgerschaftliches Engagement. Damit leistet die Saarwirtschaft einen Beitrag, der weit über die eigenen wirtschaftlichen Interessen hinausweist. Darauf können wir stolz sein und für dieses besondere gesellschaftliche Engagement wollen wir mit dieser Auszeichnung Danke sagen.“

Anke Rehlinger,Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, gratulierte den Siegern in den einzelnen Kategorien und erklärte: „Eine am gesellschaftlichen Engagement ausgerichtete Unternehmensführung gehört längst zu einer erfolgreichen Unternehmenskultur dazu. Gerade der Mittelstand zeichnet sich durch seine lebendige Unterstützung der Menschen in der Region aus. Mit Einrichtungen wie der Servicestelle CSR unterstützen wir Unternehmen darin, ein aktiver Partner der Gesellschaft zu sein.“

Der Präsident der LAG Pro Ehrenamt, Hans Joachim Müller, hob die besondere Funktion seiner Organisation als „Mittler zwischen Wirtschaft, Sozial- und Bildungseinrichtungen“ hervor und erklärte: „Seit mittlerweile mehr als 15 Jahren haben wir viel Gutes im Saarland bewirkt. Die Nachhaltigkeit unseres Wettbewerbs „aktiv & engagiert“ zeigt sich darin, dass wir in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum feiern.“

Vier Preisträger mit vorbildlichem Engagement

In der Kategorie der „Klein- und Kleinstunternehmen“ überzeugte die Jury das Projekt „Holzpferde“, mit dem der in St. Ingbert ansässige Schreinermeister Florian Bohm seit 2015 mit Schülerinnen und Schülern Spielgeräte für Kindergärten baut und mit dieser Idee gleichzeitig das Gemeinschaftsgefühl in der beteiligten Schule fördert und die Zusammenarbeit zwischen den Schülern stärkt. 

In der Kategorie „mittelgroße Unternehmen“ fiel die Wahl der Jury in diesem Jahr auf die „proWIN Winter GmbH“ aus Illingen. Mit der Philosophie: „Zuerst der Mensch“ setzt sich das Unternehmen mit seinen Stiftungen für Not leidende Kinder und Jugendliche sowie Natur- und Tierschutzprojekte ein.

In der Kategorie Großunternehmen wurde die Union Krankenversicherung AG für das Projekt: „Sozial braucht Engagement“ ausgezeichnet. Das Unternehmen stellt interessierte Mitarbeiter frei, die sich  ehrenamtlich in Pflegeheimen engagieren können. Das Projekt leistet somit einen Beitrag zur Verständigung zwischen den Generationen.

In der Kategorie „ganzheitliche CSR-Strategie“ wurde der Preis in diesem Jahr an die Sparkasse Neunkirchen verliehen, die mit ihrem Engagement für die Menschen in der Region durch Spenden und Sponsoring, mit Beiträgen zur regionalen Entwicklung und mit ihrem Engagement für Nachhaltigkeit, Bildung und Erziehung überzeugte.

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Christof Ehrhart von DP-Unternehmenskommunikation, Bonn, seines Zeichens Saarland-Botschafter und aus Saarbrücken stammend.




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles