El Rabieh - ein deutsch-syrischer Frühling begeistert

Familienzusammenführung ermöglicht durch Benefizkonzert in RaumfürMusik




Montagabend, 2. Oktober 2017: das Studio RAUMfürMUSIK in der Mainzer Straße ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Fast 100 Personen sind der Einladung zum Benefizkonzert der Gruppe Al Rabieh (arabisch: der Frühling) gefolgt.

Anlass für das Konzert ist ein sehr humanes Anliegen: Ghazwan, der virtuose Geiger der Gruppe, hat seit über 2 Jahren seine Familie – seine Frau und vier Kinder – nicht gesehen. Sie leben immer noch in Damaskus, wo Bomben die Lebensgrundlage der Familie zerstört haben.

Nach langer Wartezeit ist nun der Familiennachzug von den deutschen Behörden genehmigt worden. Aber die Kosten für die Flugtickets konnte Ghazwan nicht selbst aufbringen.

Deshalb haben sich die Mitmusiker und Dorothee Dunsbach vom RAUMfürMUSIK mit Ghazwan solidarisch erklärt. Sie luden ein zum Benefizkonzert, alle Beteiligten verzichteten auf ein Honorar. Das Konzert wurde zu einem musikalischen Erlebnis:  orientalische Volksmusik, von melancholischen Klängen bis zu lebhaften Rhythmen, kombiniert mit westlichen Einflüssen und Jazz-Einlagen, begeisterten zunehmend das Publikum.

Am Schluss: stehende Ovationen. Und ein überaus erfreuliches Spendenergebnis: weit über 1000 Euro kamen zusammen. Damit können die Flüge für Ghazwans Familie bezahlt werden.

Al Rabieh ist aus dem Projekt MACHT MUSIK! innerhalb des Netzwerks ANKOMMEN entstanden. Die Gruppe wird musikalisch von den Jazz-Musikern Rudy Schaaf und Heiner Franz betreut.         Martin Zwick

 




Diese Seite auf Facebook teilen


 
© 2011 PRO EHRENAMT > Startseite > Pro Ehrenamt > Aktuelles